· 

Warehouse 13


Warehouse 13 - Der Dachboden Amerikas

Was wäre, wenn Gegenstände, welche in der Geschichte eine wichtige oder gar entscheidende Rolle gespielt haben, ein Eigenleben entwickeln und besondere Kräfte besitzen? Dann müssen die Amerikaner ran, sie einfangen, katalogisieren, lagern und vor allem: bewachen.

 

Du möchtest ein Beispiel?

 

Was würde wohl mit einem Mikrofon passieren, dessen Besitzer vorher ein gewisser A. Hitler war? Es wurde so von Hitlers Charisma geprägt, das man sagt es hätte hypnotische Kräfte und die Macht wie auch die Fähigkeit Menschen zu überzeugen falsche Dinge zu tun.

 

Das ist dir etwas zu harter Toback? Kein Problem, ich liefere dir noch ein Beispiel:

 

Kennst du Mahatma Gandhi? Aufgrund seiner starken und weltbewegenden Persönlichkeit, haben seine Sandalen eine gewisse Macht: Sie beruhigen den Träger dermaßen, dass, wenn er die Sandalen zulange trägt, er aufhört zu atmen.

 

Was würde passieren, wenn diese Gegenstände in die falschen Hände geraten? Schreckliches! Genau dafür braucht man jemanden und genau DAS ist die großartige Serie Warehouse 13.

 

Aber nochmal von vorn, die zwei Secret-Service-Agenten Peter „Pete“ Lattimer alias "der Chaot" und Myka Bering alias "die höchst Korrekte", retten zu Beginn der Serie dem amerikanischen Präsidenten das Leben und werden aufgrund eines mysteriösen "Diebstahles" kurzerhand suspendiert. Doch kurz darauf erhalten beide ein Jobangebot, welches ihr Leben komplett ändern wird.

 

Diese zwei völlig verschiedenen Hauptcharaktere Pete und Myka werden zu einem Team und retten gemeinsam mehr als einmal die Welt. Mehr als zweimal geht sie aber auch beinahe unter... (irgendwie aber ich ein leichtes Deja-vu), es wird auch in der Zeit gesprungen, es gibt uralte Menschen, Menschen die mehr als einmal da sind, Rätsel, Liebe, Mord, Verrat, Freundschaft und und und. Du merkst ich bin begeistert und ich war unglaublich traurig, als ich diese Serie komplett gesehen hatte. Pete und Myka waren, und ich weiß das klingt jetzt total verrückt, einfach wie Freunde geworden. Man kann sich in die Charaktere hineinfühlen und ist gespannt wie es mit ihnen weitergeht. Die Story ist gut geschrieben, die Charaktere handelt entsprechend ihrem Charakter, aber lernen dabei auch meistens noch etwas. Die Effekte sind überraschend gut (klar ist auch eine Syfy Serie), die Kameraführung ist eigentlich immer auf dem Punkt.

 

Es sind 64 Folgen in 5 Staffeln erschienen, wobei eine Folge 45 Minuten lang ist. Es gibt in jeder Staffel auch eine Special-Weihnachtsfolge die noch mehr Hintergrundwissen hergibt über das Warehouse, die Charaktere oder die Regierung selbst. 

 

Neugierig? Trailer würde ich dir zeigen, wenn es einen in annehmbarer Qualität gäbe...

 

Oder konnte ich dich mit meinem Beitrag so begeistern, das du direkt zur Geldbörse greifst? 

Hier der Link zu Produkt bei Amazon.de: WAREHOUSE 13


Studio:

Universal Cable Productions (NBC)

 

Folgenanzahl:

64 Folgen in 5 Staffeln

Altersfreigabe:

ab 16 Jahren

Genre:

Dramedy, Mystery, SciFi

Preis:

Box (komplette Serie)

~ 35 €



Kommentar schreiben

Kommentare: 0