· 

A Silent Voice


A Silent Voice - Anime ohne Klischees dafür mit viel Herz

In diesem Beitrag möchte ich dir den Film "A Silent Voice" vorstellen, im japanischer heißt er Koe no Katachi, was zu Deutsch „Form der Stimme“ bedeutet. Er beruht auf einen sehr erfolgreichen siebenteiligen Manga aus 2013/2014 von Kodansha Comics. In Deutschland wurde er durch KAZÉ Deutschland lizenziert und im letzten Jahr erfolgreich im Rahmen der "Anime Night: A Silent Voice - The Movie" Veranstaltung in über 100 deutschen Kino gezeigt.

 

Ich fange mal mit dem Inhalt des Filmes an, was du auch schon durch den Trailer erfahren kannst. Es geht hauptsächlich um den eigentlich ganz glücklichen Jungen Shōya Ishida, welcher noch in die Grundschule geht. Eines Tages bekommt die Klasse eine neue Mitschülerin, die gehörlose Shōko Nishimiya. Nach ein paar Tagen sind die meisten Schüler von ihr genervt und Shōya beginnt damit Shōko zu mobben. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, denn meine Reviews sind spoilerfrei!

 

Was kann ich zu diesem Film sagen? Er ist zum Teil etwas verwirrend geschnitten, man sieht eine Szene, welche erst durch die darauffolgende erklärt wird. In der Eingangsszene ist Shōya bereits auf der Mittelstufe, dann wird man in die Vergangenheit zurückversetzte bis hin wieder zu dem Moment der Eingangsszene. Häufig war mir nicht bewusst in welcher Zeit ich mich gerade befinde.

 

Natürlich ist das insgesamt ein sehr ernstes Thema und ich finde die Reaktion der Lehrer, Eltern und Mitschüler wirklich sehr realitätsnah, aber gerade das macht den Film wirklich sehr deprimierend. Man sieht was Mobbing mit einem Menschen anrichten kann und das nicht nur in der Kindheit, noch weit darüber hinaus. Aber er zeigt nicht nur die Auswirkungen auf den Täter und das Opfer, auch was das mit den Freunden und Angehörigen macht. Er befasst sich neben Mobbing aber auch mit Ausgrenzung, Isolation eines Menschen, bis hin zum Selbstmordgedanken und Abschied von der Familie. Aber es geht auch um die erste Liebe, Freundschaft (nicht immer nur die positive Seite) und auch um Hoffnung, Güte, Verständnis und Vergebung.

 

Die meisten Menschen denken Animes sind nur für Kinder, außer du natürlich, du ließt ja auch gerade meinen Blog. Für alle anderen kann ich sagen, dieser Film zeigt gut das Gegenteil, nämlich das Animes auch für Erwachsene geeignet ist. Ich bin Mitte bis Ende 20 und ich musste noch wirklich lange über diesen Film nachdenken und tue es gerade wieder. Es ist ein Drama und das merkt man, trotzdem hat er mich irgendwie auch gut unterhalten. Punktabzug gab es für mich definitiv für den Schnitt. Die Synchro war wirklich super und man konnte auch einen guten Einblick in die japanische Kultur bekommen, ich glaube nämlich dieser Film ist nicht weit von der Realität entfernt.

 

Möchtest du dir einen etwas anderen Anime ansehen oder dich mit dem Thema Mobbing beschäftigen? Dann schau dir diesen Film an, am besten mit einem heißen Kakao, einer Decke und irgendwas zum kuscheln.

 

Neugierig? Hier geht es zum Trailer: KLICK MICH (Achtung: Spoiler möglich)

 

Oder konnte ich dich mit meinem Beitrag so begeistern, dass du direkt zur Geldbörse greifst? 

Hier der Link zu Produkt bei Amazon.de A SILENT VOICE



Kommentar schreiben

Kommentare: 0