· 

Die Ritter von Heliopolis

Der Comic wurde mir als digitales Rezensionsexemplar vom Splitter Verlag zur Verfügung gestellt
und ist hiermit als (unbezahlte) Werbung gekennzeichnet.


Die Ritter von Heliopolis: Nigredo, das schwarze Werk

Der Comic im heutigen Beitrag hat eine wirklich interessante Geschichte begonnen, der ich gerne weiter folgen möchte. Die Rede ist von "Die Ritter von Heliopolis" einem Bund von Alchemisten, die beinahe unsterblich sind und eine Macht besitzen, die weit über das vorstellbare geht, zumindest für das achtzehnte Jahrhundert.

 

In achtzehnten Jahrhundert, irgendwo in Nordspanien beginnt unsere Geschichte. Diese dreht sich um einen jungen Mann, der von dem Orden der Ritter von Heliopolis ausgebildet wurde um einer von Ihnen zu werden. Nach einer Prüfung in der Eingangsszene des Comics, offenbart sein Lehrer den waren Namen und die Herkunft seines Schützlings, denn dieser ist der wahre Erbe des Throns von Frankreich: König Ludwig XVII. Nun bekommt unser junger Held direkt die schwere Aufgabe in seine alte Heimat zu reisen um etwas zu besorgen, doch wird er die Prüfung bestehen oder wird er versuchen in sein altes Leben zu flüchten und tatsächlich den Thron besteigen als rechtmäßiger König?

 

Erzählerisch gefällt mir die Geschichte sehr gut, eine sehr zügige und flüssige Erzählweise. Der Autor "redet nicht um den heißen Brei herum", sondern kommt immer gleich zum Punkt, schmückt die Geschichte dabei aber immer noch weit genug aus. Die Charaktere sind interessant geschrieben, auch wenn ich das Verhalten manchmal nicht ganz nachvollziehen kann.

 

Der Zeichenstil ist, wie die Vorschaubilder auch bereits andeuten, unglaublich detailliert. An den Charakteren erkennt man Schmutz, Falten und feinste Härchen, die ich in anderen Comics so noch nicht gesehen habe. Auch in der Umgebung erkennt man viele Einzelheiten, Risse in den Wänden, Staub, Krümel oder sonstige Kleinigkeiten die dem ganzen einiges an Atmosphäre geben. 

 

Für mich ein wirklich schöner Comic mit interessanter Geschichte, die nachfolgenden Bände werde ich einfach lesen müssen, weil mich die Geschichte interessiert. Der Zeichenstil ist wunderbar und auch die Charaktere haben interessante Züge! Für Comic-Anfänger genauso wie für Veteranen absolut zu empfehlen.

Solltest du also ein Fan von Geheimbünden sein, auf Macht und Intrigen stehen, aber dich auch für einen der größten Geheimnisse interessieren, dann schau die den Comic einfach einmal selbst an.

 

Neugierig? Dann lade dir die Leseprobe herunter und genieße "Die Ritter von Heliopolis" selbst.

 

Oder konnte ich dich mit meinem Beitrag so begeistern, dass du direkt zur Geldbörse greifst? 

Hier der Link zu Produkt bei Amazon.de DIE RITTER VON HELIOPOLIS


Autor:

Alexandro Jodorowsky

Zeichner:

Jeremy

Verlag:

Splitter

Altersfreigabe:

keine Angabe

 

(Aufgrund der pikanten Szenen würde ich ihn allerdings ab 16 Jahren empfehlen)

Genre:

Historie Roman, Fantasy, Mystery

Preis:

15,90 €



Kommentar schreiben

Kommentare: 0