· 

Miniatur Wunderland (Hamburg)

Zwillingsbrüder Gerrit und Frederik Braun (Gründer und Leiter des Miniatur Wunderlandes)

Miniatur Wunderland - Passion for details made in Hamburg

Ich muss vorab sagen, das ich es nicht geschafft mir alles anzusehen. Das was man hier zu sehen bekommt, ist wirklich unglaublich und ist auf jeden Fall eine Reise wert, egal ob du dich für Modellbau begeisterst oder nicht! Ich persönlich hatte nie viel für solche Miniaturbauten übrig, aber alle anderen mit denen ich da war schon, aus diesen Grund wurde ich irgendwie mitgerissen und es hat selbst mir sehr viel Spaß gemacht, es ist wirklich ein echtes Wunderland.

 

Zur Ausstellung:

 

Das Miniatur Wunderland ist eine wunderschöne, detailreiche Ausstellung im Maßstab 1:87. Auf über 7.000m² kann man in 9 Abschnitten (von Amerika über Deutschland bis Venedig) unglaublich viel entdecken. Ungefähr 1.040 Züge mit über 10.000 Wagons, 9.250 Autos, 260.000 Personen, 130.000 Bäumen und vieles weiteres und das ist nur der Stand von diesem Jahr (2018). Die Ausstellung wird immer weiter bearbeitet, es kommen immer mehr Modelle hinzu!

 

Durch die Einteilung in unterschiedliche Abschnitte wird man durch verschiedene Themenbereiche geführt. Wir haben in Amerika angefangen und haben uns erfolgreich bis zur Schweiz durchgearbeitet. Gerade die Schweiz ist ein absolutes Highlight, weil sie standesgemäß zwei Etagen einnimmt. In der Ausstellung findet man regelmäßig auch Knöpfe, welche man als Besucher betätigen kann um beispielsweise einen Leuchtturm einzuschalten, den Feuerwehrschlauch zum löschen anzuregen oder eine Explosion im Bergwerk auszulösen. Auch kann man in jedem Abschnitt unglaublich viel entdecken. Ein Paar vergnügt sich im Sonnenblumenfeld, die Kripo ermittelt, ein Autowrack steht ein einem Berghang, es gibt überall kleine Geschichten zu entdecken und auch das zeigt wie viel Liebe in dieser Ausstellung steckt.

 

Warum habe ich mir dann nicht alles angesehen? Zu dem Zeitpunkt war ich bereits 15 Stunden wach und wirklich fertig. Aber nach der ersten absolvierten Etage war mein Gehirnspeicher einfach voll, ich konnte und wollte nicht mehr sehen. Ich würde und werde aber nochmal hinfahren um mir auch noch den Rest anschauen zu können.

 

Ich hoffe ich konnte dir einen ersten Eindruck vermitteln. Und übrigens finden hier auch Nerds einige Schätze wie bspw. E.T. oder Lucky Luke, aber pssst, ist nur was für Entdecker!

 

 

Noch ein kleiner Tipp: Bucht Eure Karten online, so spart Ihr Euch unnötige Wartezeiten, da Besucher erstens nur im stunden-tackt hineindürfen und weil der Andrang wirklich groß ist. Sofern Ihr es ermöglichen könnt, würde ich sogar in der Woche das Miniatur Wunderland besuchen, da ist der Andrang sicher noch etwas geringer ist als am Wochenende.

 

Die Fotos, welche in diesem Beitrag verwendet habe, wurden vom Minitaur Wunderland selbst zur Verfügung gestellt! 


Adresse:

Miniatur Wunderland Hamburg

Kehrwieder 2

20457 Hamburg - Speicherstadt

Parken:

44 Besucherparkplätze direkt vor der Eingangstür (1,50 € pro Stunde)

 

Alternativ

Parkhaus Am Sandtorkai, Parkhaus Rödingsmarkt oder Parkhaus Hafentor

Öffnungszeiten:

mindestens von 9 Uhr bis 18 Uhr, am Wochenende deutlich länger

 

Tagesgenaue Öffnungszeiten findest du auf der Webseite

Preis:

Kinder - 7,50 €

Erwachsene - 15 €

 

Es gibt zahlreiche Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Senioren, Empfänger von sozial Leistungen etc. Weiteres verlinke ich dir hier



Kommentar schreiben

Kommentare: 0