· 

Nintendo Switch (Konsole)


Nintento Switch - Die Anleitung zur Anschaffung

Die Nintendo Switch ist der Nachfolger der großartigen Wii U und macht Ihrem Nachfolger alle Ehre.

 

Die Konsole verfolgt eine geniale Grundidee, sie verbindet Konsole mit Handheld und das sehr fließend. Du kannst die Konsole jederzeit und bequem an den Fernseher anschließen oder durch zwei einfache Handgriffe als Handheld verwenden. So kannst du sie auch ohne Probleme in den Urlaub oder zu einem Freund nehmen, man muss nicht viel mitnehmen und braucht keinen Kabelsalat zu befürchten.

 

Überspringe ich die Geschichte und Werbeslogans der Switch mal und komme direkt zum Preis. Die Konsole selbst kostet 289 Euro ohne Spiel sondern mit dem Standardzubehör:

  • Konsole
  • zwei Joy-Con-Controller (links + rechts)
  • Joy-Con-Halterung
  • Nintendo typische Handgelenkschlaufen für die Controller
  • Docking Station
  • HDMI-Kabel
  • Netzteil

Mit diesen Dingen kann man seine Switch durchaus normal bespielen. Vorsicht bei der Docking Station, diese kann Kratzer verursachen (weiteres kommt weiter unten im Beitrag), aber wenn du sie nur als Handheld nutzen möchtest, ist das absolut ausreichend. Willst du jedoch stundenlang zocken können, keine Kratzer auf deinem Display und möglichst nicht nach einem Spiel den Speicher komplett bereinigen müssen, da der interne Speicher voll ist? Dann habe ich da noch ein paar weitere Anschaffungsvorschläge:

 

Speicher - "Definitiv zu wenig"

Soweit so gut. Der interne Speicher ist lediglich 32 GB groß, weshalb man sich mit der Konsole dringend ein größeres Speichermedium zulegen sollte. Gerade Spiele wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild haben enorme Patches, die auch gern mal 16GB groß sind. So ist der interne Speicher schnell voll. Möglich wäre hier eine 128 GB microSDXC Speicherkarte. Wichtig dabei ist, dass sie über eine Übertragungsgeschwindigkeiten von mindestens 60 bis 95 MB/s verfügt, diese Angaben empfiehlt Nintendo selbst. So ein Modell von SanDisk kostet 52,99 Euro.

 

Docking Station - "ACHTUNG KRATZER-GEFAHR!"

Ein Problem, was viele Spieler leider immer noch nicht wissen, ist die beiliegende Docking Station. Diese verursacht Kratzer, die durch das Einschieben in die Docking-Station entstehen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich entweder in die Station Filzaufkleber zu kleben oder sich eine andere Docking Station zuzulegen. Möglich wäre hier das Modell von Scorel. Das ist eine kleinere und optimiere Docking-Station, welche es in zwei Varianten zu kaufen gibt. Entweder mit oder eben ohne Hardware. Bei dem Modell ohne Hardware, muss man lediglich mit dem vorhandenen Werkzeug, die Originalplatine aus der, bei der Switch, beiliegenden Docking Station ausbauen und dort einbauen. Preislich macht das schon durchaus einen Unterschied. Ohne Chip kostet diese Station 14,98 Euro mit Chip 39,99 Euro. Der Umbau erfordert technisches Verständnis und möglichst auch Erfahrung in diesem Bereich, da empfindliche Kabel und Drähte in der Station sind. Aber mit etwas Geschick ist der Umbau in unter 10 Minuten vollendet.

 

Joy-Con-Aufladehalterung - "Stundenlanges Spielen möglich"

Sollte man die Switch nicht nur als Handheld verwenden wollen, wäre eine Aufladehalterung zu empfehlen. Sie ist identisch mit der, welche bei der Switch beiliegt, jedoch kann man mit der neuen die Controller gleichzeitig auch aufladen. Nintendo selbst bietet so ein Modell an für 29,90 Euro.

 

Kostenübersicht

1. Konsole = ~300 Euro

2. Speicherkarte = 52,99 Euro

3. Docking Station = 14,98 - 39,99 Euro

4. Joy-Con Aufladehalterung = 29,90 Euro

Gesamtsumme = ~397,89 - 422,88 Euro

 

Dazu vielleicht noch ein Spiel wie Mario Odyssey, Legend of Zelda: Breath of the Wild oder Mario + Rabbids Kingdom Battle (ggf. auch beide, die Konsole gibt es in verschiedenen Bundles zu kaufen) und Ihr seid bei über 450-500 Euro. Wie gesagt, diese Konsole kann auch ohne all das verwendet werden, kommt ganz darauf an, was du für Anforderungen hast. Aber Dinge wie die Speicherkarte und die Docking Station wird wohl für jeden interessant sein.

 

Kurz noch ein paar Sätze zur Grafik und Auflösung: Die Grafik ist fantastisch auf dem 6,2 Zoll Bildschirm ist eine Auflösung von 1280x720 möglich. Auf dem Fernseher schafft sie sogar 1920×1080 bei einer gleichbleibenden maximalen Bildwiederholrate von 60 FPS egal ob auf dem Fernseher oder der Konsole.

 

Kannst du nicht entscheiden welche Art einer Konsole du dir zulegen sollst oder denkst gerade darüber nach das man auch im Urlaub gut zocken könnte: Kauf dir die Switch! Ich habe sie getestet und bin total begeistert von den Details und auch vom Handling. Die Joy-Cons sind weit weg von einer ergonomischen Form (da fand ich die Wii U definitiv besser), ABER es fühlt sich ein wenig so an wie die Controller des SNES und allein das entschuldigt alles!

 

Solltet Ihr noch Fragen haben, stehe ich natürlich zur Verfügung!

 

Konnte ich dich mit meinem Beitrag so begeistern, das du direkt zur Geldbörse greifst? 

Hier der Link zum Produkt bei Amazon.de: SWITCH

 

Die Links zu dem (vom mir) empfohlenen Zubehör:


Entwickler:

Nintendo

Enthaltenes Zubehör:

ein Controller,

Controller-Halterung, Handgelenkschlaufen, Docking Station,

HDMI Kabel und Netzteil

Speicherplatz:
interner Speicher - 32GB

Erweiterung möglich

Technische Daten:

6,2 Zoll Display

1280x720 Auflösung

60 FPS

398g mit Joy-Cons (297g ohne)

 

Preis:

Konsole ~300 €



Kommentar schreiben

Kommentare: 0