· 

Skyrim (Switch | Playstation | XBox | PC)


Skyrim - Mehr Freiheit geht doch gar nicht!

Du wirst dich jetzt wahrscheinlich wundern, denn Skyrim ist schon einige Tage alt. Doch es wurde für die Switch nochmals neu aufgelegt und da ich ein absoluter "The Elders Scrolls" Fan bin, musste ich mir dieses Schmuckstück noch genauer ansehen. Deswegen gehe ich in dieser Review auch im speziellen auf die Switch Version ein. Und halt dich fest, es soll ja wirklich Leute geben, die noch nie von diesem Schmuckstück gehört haben, also erläutere ich kurz die Geschichte:

 

Du erwachst, gefesselt in einem Pferdekarren der kaiserlichen Armee. Neben dir sind noch andere Gefangene, die dir erklären wo du bist und wie du hierher gekommen bist. Euer Ziel: Helgen, denn dort sollst du als Verräter des Kaiserreichs hingerichtet werden. Doch wie es immer so ist, es kommt alles anders als man denkt.

 

Im Grunde ist das der einzige Teil von Skyrim den du (mit abgesehen von irgendwelchen Mods bei der PC Version) nicht drum herum kommst. Du bist immer dieser Gefangene und startest mit deiner Hinrichtung. Doch was danach geschieht liegt ganz in deinem Willen und Ermessen und das ist das wunderbare an Skyrim - mehr Freiheit geht im Grunde gar nicht! Nach der Eingangssequenz, wobei du dich mit der Steuerung befassen kannst, kannst du beschließen wo es hingehen soll. Es gibt unzählige Queststränge denen du folgen kannst oder sie komplett ignorieren kannst, selbst der Hauptquest musst nicht folgen.

 

Du entscheidest welches Geschlecht und welche Rasse dein Charakter hat. Außerdem kannst du sämtliche äußere Details von der Nasenlänge bis hin zum Übergewicht deines Charakters bestimmen. Anschließend steht dir ein riesiger Talentbaum zur Verfügung, welchen du in jegliche Richtung ausarbeiten kannst. Entweder du nutzt die Fähigkeiten die dir gefallen oder du versuchst eine bestimmte Klasse zu erstellen wie Magier, Dieb, Krieger, Assassine oder ähnliches - das entscheidest kannst du selbst. 

 

Die Musik ist unglaublich in die Spielwelt integriert, die Optik ist, für ein Spiel von 2011 einfach schön. Natürlich sieht es im Handheld Modus der Switch noch etwas schöner aus, als in der Fernseher Version. Im Gegensatz zur Playstation oder XBox Version gibt es hier auch keine Ruckler und FPS Einbrüche. Die Steuerung ist für mich als Playstation Fan etwas ungewohnt. Die beiden analog Sticks lassen sich meiner Meinung nach nicht so flüssig bewegen, was zu etwas ruckeligen Bewegungen führt. Alles in Allem bin ich absolut zufrieden und kann es jedem Skyrim oder RPG Fan nur ans Herz legen. Skyrim ist eine wahnsinnige Spieleperle die man einfach erlebt haben muss! 

 

Neugierig? Hier geht es zum Trailer: KLICK MICH (Achtung: Spoiler möglich)

 

Oder konnte ich dich mit meinem Beitrag so begeistern, dass du direkt zur Geldbörse greifst? 

Hier der Link zu Produkt bei Amazon.de SKYRIM SWITCH


Besondere Features der Switch-Version

Skyrim Nerdblick Nerd Blog Gamer Geek Otaku The Elder Scrolls Switch Nintendo Neu Spiele Videospiele Gaming Empfehlung Spaß
© PC Games

In der Switch-Version sind sämtliche erschienen Addons bereits enthalten (ähnlich wie in den anderen Special Editions). Doch zusätzlich dazu wurde Skyrim Amiibo kompatibel gemacht! Was das bedeutet? Du kannst sämtlich Amiibos in seinem Besitz in Skyrim verwenden. Bei "normalen" Figuren bekommst du verschiedene Zutaten und Lebensmittel, bei Zelda Figuren sieht die Sache schon anders aus. 

 

Es gibt, wie das Bild schon vermuten lässt, drei besondere Zelda Items: Das Masterschwert, die Reckenkluft und das Masterschild! Für den Anfang eine wirklich mächtige Ausrüstung und ein cooles Gimmick noch dazu!


Entwickler:
Bethesda Game Studios

Plattformen:

PlayStation, PSN,

Nintendo Switch, Xbox, PC

Spieleranzahl:

1 Spieler

Altersfreigabe:

ab 16 Jahren

Genre:

RPG

Preis:

 

Switch ~ 55 Euro 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0